Newsarchiv 2012

13.11.2012 Kinderfilm "Ente à la Lucy" wurde beim International Film Festival in Chicago mit der "Gold Plaque" in der Kategorie "Children's Program" ausgezeichnet

Die Geschichte der gehörlosen Lucy (gespielt von der im echten Leben gehörlosen Anzhelika Makyevka), die gemeinsam mit ihrem neuen Freund Cem (Ercüment Kücük) ihre Selbständigkeit zurückerobert unFoto: SR/H. SpitzFoto: SR/H. Spitzd ihren alleinerziehenden Vater aus Trauer und Depression reißt, hat die Jury in Chicago begeistert.
Kai Lentrodt („Ein starkes Team", „Der Schwarzwaldhof") in der Rolle von Lucys Vater und Lale Yavas(„TATORT Saarbrücken") als Cems Mutter unterstützen die Jungschauspieler, die beide bei der Produktion ihr Kameradebüt gaben.
Gemeinsam mit dem amerikanischen Autor Mattio Martinez entwickelte Producerin Ceylan Yildirim das Drehbuch zu „Ente à la Lucy". Produzent ist Martin Hofmann. Die Redaktion liegt bei Andrea Etspüler. Regie führte Manuela Stacke („Mondscheinkinder").
Der 15- minütige Kurzfilm entstand im Rahmen des alljährlichen EBU-Kinderfilmaustausches „Geschichten von überall" mit Teilnehmern aus Europa, Asien und Afrika. Federführend innerhalb der ARD ist der Saarländische Rundfunk. „Ente à la Lucy" ist der zweite von mittlerweile vier in diesem Zusammenhang produzierten Kurzfilmen der ProSaar Medienproduktion.

31.08.2012 Dreharbeiten zum neuen SR/EBU-Kurzspielfilm "Loona Balloona" starten am 02.09.2012 in Saarbrücken

Am Sonntag, 2. September 2012, wird die erste Klappe für den SR/EBU-Kurzspielfilm "Loona Balloona" in Saarbrücken fallen. Im Auftrag des Saarländischen Rundfunks produziert die ProSaar Medienproduktion bereits den vierten Beitrag für die Reihe „Geschichten von Überall" im Rahmen des alljährlichen EBU-Kinderfilmaustauschs mit 56 Teilnehmerländern aus Europa, Asien und Afrika.

Zum ILoona_Balloona_kleinFoto:SR/M. Meyernhalt: Timo (Iason Becker) lebt im Chaos, denn seine geliebte Mutter Lotte (Julia Brendler) ist ein katastrophaler Messi. Aus diesem Grund hat sich Timo bisher nicht getraut, Freunde einzuladen. Doch seinen 10. Geburtstag möchte er unbedingt zu Hause feiern. Der ist allerdings schon morgen und Timos Mutter alles andere als einsichtig. Da begegnet Timo der wundersamen Ballonkünstlerin Loona (Uta Kargel) im Park. Kann sie ihm womöglich helfen?
Das Drehbuch für „Loona Balloona" wurde vom Autorenduo Benjamin Gutsche und Grit Fischer in Zusammenarbeit mit Producerin Ceylan Yildirim entwickelt. Regisseur ist Andreas Morell, dessen letzter EBU Kurzfilm „Zauberhafte Lilly" beim diesjährigen Max Ophüls Filmfestival seine Premiere feierte. Produzent ist Martin Hofmann. Als federführende Redakteurin zeichnet Andrea Etspüler, Leiterin Unterhaltung und Fernsehspiel im SR, verantwortlich.
 

13.07.2012 Der Saarländische Rundfunk begleitet die Dreharbeiten mit einem Weblog

Einen Blick hinter die Kulissen wirft Carl Rolshoven vom SR, der seine Erlebnisse in einem Weblog festhält. Hier erfahren Sie mehr.

10.07.2012 Die Dreharbeiten zur ersten Folge "Melinda" sind in vollem Gang

In der1_Tatort_Melinda_VespaFoto SR/M. Meyer ersten Folge des neuen Tatort-Temas rund um Saarbrücker Kommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) nimmt sich dieser in einem Baumarkt eines elternlosen Kinds an, das dort wohl vergessen wurde. Obwohl das kleine arabische Mädchen kein Wort deutsch spricht, gewinnt Stellbrink ihr Vertrauen. Melinda führt ihn vor das Zimmer eines nahegelegenen Billighotels. Zunächst sieht alles so aus, als wohnten die Angehörigen des Mädchens hier, aber dann merkt Stellbrink, dass etwas nicht stimmt.

 

04.07.2012 Dreharbeiten für zwei neue Tatort-Folgen: Neues Team um Devid Striesow beginnt mit der Arbeit

Ab Donnerstag, 5. Juli, beginnen die Dreharbeiten zu gleich zwei neuen Tatort-Folgen des Saarländischen Rundfunks, „Melinda" (AT) und am "Ende der Straße" (AT), unter der Regie von Hannu Salonen in Saarbrücken und Umgebung.

Die Dreharbeiten zTeamTatortDas neue Tatort-Team (Foto: SR/M.Meyer)u „Melinda" sind zugleich Premiere für das neue Tatort-Team des Saarländischen Rundfunks rund um Hauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow). Neben ihm werden Hauptkommissarin Lisa Marx (Elisabeth Brück), KTU-Chef Horst Jordan (Hartmut Volle) sowie Staatsanwältin Nicole Dubois (Sandra Steinbach) ermitteln.

Der Tatort ist eine Produktion der ProSaar Medienproduktion (Produzent: Martin Hofmann) im Auftrag des Saarländischen Rundfunks (Redaktion Christian Bauer) und der Degeto für Das Erste.

11.04.2012 ARD-Märchenreihe „Sechs auf einen Streich":
RBB und SR verfilmen Grimm-Klassiker „Hänsel und Gretel" mit Anja Kling in einer Doppelrolle

Im Grimm-Jahr 2012 erweckt die ARD für ihre Erfolgsreihe „Sechs auf einen Streich" vier Märchenklassiker der Brüder Grimm zu neuem Leben.  Heute starten die Dreharbeiten für „Hänsel und Gretel". Noch bis zum 30. April setzt der  Rundfunk Berlin-Brandenburg  in Koproduktion mit dem Saarländischen Rundfunk das weltbekannte Märchen an Drehorten in Berlin und Brandenburg neu in Szene.  Vor der Kamera stehen Anja Kling in einer Doppelrolle, Johann von Bülow, Friedrich Heine, Mila Böhning sowie Elisabeth Brück und Devid Striesow.

Zum Inhalt: „WHnsel_und_GretelFoto: rbb/SR/H. Spitzir müssen die Kinder loswerden!" Die Stiefmutter  (Elisabeth Brück, „Die Schatzritter") von Hänsel (Friedrich Heine, „Yoko") und Gretel (Mila Böhning, „Lilly") weiß sich nicht anders zu helfen, um die Familie satt zu bekommen. Durch den Holzhandel lässt sich nicht mehr genug erwirtschaften. Schweren Herzens lässt der Vater (Johann von Bülow, „Kokowääh") Hänsel und Gretel im Wald zurück. Einsam und verlassen verirren sich die beiden Geschwister. Als Hunger und Müdigkeit fast unerträglich werden, entdecken sie mitten im Wald ein verlockendes Häuschen: Lebkuchen, Schokolade und Marzipan und aus dem Schornstein raucht Zuckerwatte. „Knusper, knusperKnäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?", so faszinierend wie das Knusperhäuschen ist auch seine Bewohnerin: Die Hexe (Anja Kling, „Fünf Freunde") lädt die Kinder freundlich ein, dennoch ist sie den beiden  nicht geheuer... Der Vater bereut bald seine geliebten Kinder ausgesetzt zu haben. Gegen den Willen seiner Frau macht er sich auf die Suche nach ihnen. Er trifft auf die Waldfee Marie (Anja Kling), die ihm hilft und die ein Geheimnis aus langvergangener Zeit mit der Hexe zu verbinden scheint. Diese offenbart derweil ihr wahres Gesicht: Sie sperrt Hänsel zum Mästen in ihr Verlies und belegt Gretel mit einem schrecklichen Bann...

„Hänsel und Gretel" (Redaktion: Sabine Preuschhof, Andrea Etspüler) ist eine Produktion von Askania Media/ProSaar (Produzent: Martin Hofmann, Producerin: Julia Sturm) im Auftrag der ARD unter Federführung des RBB in Koproduktion mit dem Saarländischen Rundfunk für das Erste. Regie führt Uwe Janson nach einem Drehbuch von David Ungureit.
Für „Sechs auf einen Streich" steht seit 2008 die erste Riege der deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen und -schauspieler vor der Kamera. Darunter sind Barbara Auer, Iris Berben, Suzanne von Borsody, Hannelore Elsner, Veronica Ferres, Katja Flint, Juliane Köhler, Matthias Brandt, Dieter Hallervorden, Axel Milberg, Ulrich Noethen, Armin Rohde, Harald Krassnitzer u.v.a.
An den Weihnachtsfeiertagen 2012 erwartet das Fernsehpublikum die Premiere von vier neuen Märchenfilmen: „Hänsel und Gretel" (rbb/SR/ARD), „Allerleirauh" (NDR/ARD),  Rotkäppchen (HR/ARD) und „Schneeweißchen und Rosenrot" (MDR/ARD).
Bei „Hänsel und Gretel" beteiligt sich mit dem Saarländischen Rundfunk  nun auch die neunte Landesrundfunkanstalt an der ARD-Erfolgsreihe.  Bis zu drei Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die einstündigen Fernsehfilme nachmittags im Weihnachtsprogramm des vergangenen Jahres.


15.02.2012 Hauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) ermittelt im SR-Tatort - Sein Team: Hauptkommissarin Lisa Marx (Elisabeth Brück) und KTU-Chef Horst Jordan (Hartmut Volle)

Jens Stellbrink heißt der neue Hauptkommissar, der künftig im Zentrum der Ermittlungen des saarländischen Tatorts steht. Die Figur, die mit einer besonderen empathischen Gabe ausgestattet ist, wird von Devid Striesow verkörpert.

Devid Striesow freut sich auf die künftige Arbeit in Saarbrücken: „Jens Stellbrink ist ein Typ, der das Publikum immer wieder überraschen wird. Er kann manchmal ganz schön sarkastisch sein, dann aber auch wieder liebevoll und emotional."SR-Tatort_Elisabeth_Brck_Devid_Striesow_Hartmut_VolleDas neue Team: Elisabeth Brück, Devid Striesow und Hartmut Volle (Foto: SR)

Mit der Verkleinerung des Teams auf drei feste Figuren gewinnt der SR mehr dramaturgische Freiheiten bei der Entwicklung der Stoffe. Das ist der Redaktion besonders deshalb wichtig, weil der SR-Tatort verglichen mit den Tatorten der anderen Landesrundfunkanstalten weniger Folgen hat. SR-Tatort-Redakteur Christian Bauer sagte: „Wir haben jetzt eine klar profilierte, zentrale Ermittlerfigur und ein starkes kleines Team. Da wir nicht so viele Rollen ständig bedienen müssen, gewinnen wir Freiheiten in der Erzählweise unserer Stoffe. Was das bedeutet, wird man schon bei den ersten beiden neuen Geschichten deutlich sehen. Natürlich bekommt Devid Striesow viel Raum, aber auch das übrige Team und vor allem die Fälle werden klar profiliert sein."

Die ersten beiden Fälle mit Devid Striesow und dem neuen Team sollen im Sommer 2012 gedreht werden. Autoren des Eröffnungsfalles(Arbeitstitel: „Melinda") sind Lars Montag und Dirk Kämper. Den zweiten Fall (Arbeitstitel: „Das Ende der Straße") schreibt Felice Götze. Regie bei den ersten beiden Tatortfolgen mit Devid Striesow wird wieder der Finne Hannu Salonen führen. Produzent ist Martin Hofmann, Geschäftsführer der ProSaar Medienproduktion. (Quelle: Pressemitteilung SR vom 15.02.2012)

23.01.2012 SR-Tatort "Verschleppt" ist Quotensieger am Sonntagabend

Am Sonntagabend schalteten 9,25 Millionen Menschen den saarländsichen Tatort "Verschleppt" ein. Somit erreichte die Erstausstrahlung einen  Marktanteil von 24,3 Prozent. Dies ist die höchste Zuschauerzahl eines SR-Tatortes seit 1993.
Der Tatort "Verschleppt" ist eine Produktion der ProSaar Medienproduktion im Auftrag des Saarländischen Rundfunks und der Degeto.

17.01.2012 SR-Tatort „Verschleppt". - Schwieriger Fall für Kappl und Deininger am Sonntag im Ersten

Am Sonntag, 22. Januar, 20.15 Uhr, ermitteln die beiden Kriminalhauptkommissare Franz Kappl (Maximilian Brückner) und Stefan Deininger (Gregor Weber) in einem schwierigen Kriminalfall im neuen SR-Tatort im Ersten.

Es ist früher Morgen. Eine junge Frau flieht in Panik und überquert eine stark befahrene Autobahn. Wenig später ist sie tot, liegt erschlagen in der Nähe einer Hochhaussiedlung. Erste Untersuchungen ergeben: Die jungeMathilde Bundschuh Tatort VerschlepptFoto: SR/M. Meyer Frau ist abgemagert, dehydriert und hat wohl lange kein Sonnenlicht mehr gesehen.

Die beiden Hauptkommissare Kappl und Deininger finden in ihrem letzten Fall schnell heraus, dass das Opfer vor Jahren als kleines Mädchen entführt wurde und bis heute als vermisst galt. Dann taucht plötzlich eine zweite junge Frau auf, die ebenfalls lange vermisst war. Sie lebt, ist jedoch völlig verstört. Offenbar wurden beide Mädchen vom selben Täter entführt und unter unmenschlichen Umständen festgehalten. Für die Ermittler beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn sie ahnen: Der Entführer könnte noch weitere Mädchen in seiner Gewalt haben.

Der Tatort am Sonntag im Ersten ist eine Produktion der ProSaar Medienproduktion im Auftrag des Saarländischen Rundfunks und der Degeto.

10.01.2012 Produktionen der ProSaar Medienproduktion GmbH werden auf dem Filmfestival Max Ophüls gezeigt

Im Rahmen des Filmfestivals Max Ophüls Preis, Saarbrücken, sind 3 TV-Produktionen der ProSaar Medienproduktion GmbH auf großer Leinwand zu sehen.

Am Mittwoch, 18.01.2012 werden um 16 Uhr die Kinderkurzfilme „Zauberhafte Lilly" (Magic Lilly) und „Süße Versuchung" (Temptation) aus der Reihe "Geschichten von überall" (EBU-Kinderfilmaustausch) in der camera zwo gezeigt.

In der Filmreihe "Saarbrücker Premieren" des Filmfestivals wird der Tatort "Verschleppt" (Regie: Hannu Salonen) am 20.01.2012 um 22:15 Uhr im CineStar (Saal 1) uraufgeführt.
Die Erstausstrahlung erfolgt am Sonntag, 22.01.2012 um 20:15 Uhr in Das Erste. (Quelle: SR Pressemitteilung vom 10.01.2012)

Nähere Informationen zum Tatort "Verschleppt" und der Reihe Saarbrücker Premieren (extern).
Nähere Informationen zu "Zauberhafte Lilly" und "Süße Versuchung".

05.01.2012 Wiederholung der Tatort-Folge "Hilflos" im MDR am 07.01.2012

Am Samstag wiederholt der MDR um 00:00 Uhr die Tatort-Folge "Hilflos" mit den Kommissaren Kappl und Deininger.
Wir wünschen allen Tatort-Fans spannende Unterhaltung und auch ein spannendes neues Jahr 2012.

Nähere Informationen zu "Hilflos" finden Sie hier.