Lilly the Magnificent | Presse

Pressemitteilung des Saarländischen Rundfunks vom 13.07.2011

Drehstart für „Magic Lilly" (AT) - Eine Produktion des Saarländischen Rundfunks

Auch in diesem Jahr produziert der Saarländische Rundfunk zusammen mit der Pro Saar Medienproduktion einen neuen Film für den EBU- Kinderfilmaustausch. Drehstart ist am morgigen Donnerstag, 14. Juli, in Berlin.

In der Schule findet ein Talentwettbewerb statt. Die Schüler proben ihre Kunststücke. Die schüchterne Lilly möchte Zauberkunststück vorführen. Bei der Probe misslingen alle ihre Tricks. Sie macht sich vor den anderen Schülern lächerlich. Zeit zum Üben bleibt ihr nicht. Denn plötzlich steht Ihre Mutter mit einer traurigen Nachricht in der Klasse. Lillys Oma ist gestorben. Nun muss sich ihre Mutter um den Verkauf des Hauses kümmern. Sie nimmt Lilly und ihren kleinen Bruder mit in das alte Haus. Hier lernt Lilly ein unbekanntes Mädchen kennen. Über diese neue Freundschaft entwickelt sie Selbstvertrauen und Mut - auch für ihren Auftritt als Zauberin. Zurück in der Schule gelingen all ihre Tricks. Selbst die Lehrerin und sogar die lästernden Mitschüler geraten ins Staunen. Wie hat Lilly das nur geschafft?

Die 15-minütigen Kurzfilme entstehen im Rahmen des alljährlichen EBU-Kinderfilmaustausches mit Teilnehmern aus Europa, Asien und Afrika. Federführend innerhalb der ARD ist der Saarländische Rundfunk, der auch den deutschen Beitrag zu der Reihe produziert und die deutsche Fassung der ausländischen Beiträge für den KiKa herstellt. „Magic Lilly " wird im Sommer 2012 im KiKa ausgestrahlt.

Das Drehbuch zu „Magic Lilly" (AT) stammt aus der Feder des amerikanischen Autors Mattio Martinez. Regie führt Andreas Morell („Allein gegen die Zeit"). Producerin ist Ceylan Yildirim, Produzent Martin Hofmann. Die Redaktion beim SR hat Andrea Etspüler.